Im Rahmen des NwT-Unterrichts nahmen 14 Schülerinnen und Schüler am ersten Girls´ Digital Camp der Metropolregion Rhein-Neckar teil. Dazu fuhren die interessierten Lernenden der Klasse 9A ins Transferzentrum der pädagogischen Hochschule in Heidelberg und verbrachten dort einen Vormittag. Unter Anleitung von Prof. Dr. Nicole Marmé und Dr. Jens Peter Knemeyer gab es eine Einführung in die Robotik. Der in der Theorie vorgestellte Roboter Dash konnte nun sofort von den Schülerinnen und Schülern mittels Tablets und einer entsprechenden App programmiert werden. Aufgaben, wie ein Hindernislauf umfahren, eine Tanz-Choreographie entwickeln oder das Schleudern von Bällen in eine Box mit Hilfe des Roboters, wurden von den Lernenden mit Bravour und großer Motivation gemeistert. Dash reagiert nämlich auf Stimmen, umfährt Hindernisse und kann sogar singen und tanzen. Nach einem gelungenen Vormittag mit neuen Erfahrungen zum Thema Robotik und Digitalisierung reisten die Schülerinnen und Schüler des Elisabeth-Gymnasiums zufrieden Richtung Mannheim ab. Auch für die zwei mitgereisten Lehrkräfte gab es bezüglich des Themas Robotik neuen Input, so dass überlegt wird, den Dash zukünftig auch im Unterricht am EG einzuführen.

Annette Flechsig & Michael Grauli