Informatik

Unser ganzes Alltagsleben hat mit Informatik zu tun. Smartphone, Smart-TV, klar! Aber es beginnt schon morgens im Bad, wenn wir uns mit einer elektrischen Zahnbürste die Zähne putzen. Warum? Weil in der elektrischen Zahnbürste ein Mikroprozessor steckt, der die Bewegungsabläufe steuert. Aus unserem gesamten Alltag sind die vielen kleinen und großen technischen Helferlein nicht mehr wegzudenken.

So ist die Beherrschung von Informatikmethoden und -werkzeugen zur vierten Kulturtechnik neben Schreiben, Lesen und Rechnen geworden. Unsere Aufgabe als Schule ist es, den Schüler*innen Grundkenntnisse auf diesem Gebiet zu vermitteln. Wie funktioniert ein Computer? Was sind Netzwerke? Algorithmen? Und wie steht es um unsere persönlichen Daten in Zeiten von Facebook, WhatsApp und Co.?

Als Einstieg in das Fach Informatik haben Schüler*innen des EG ab der Klasse 7 das einstündige Fach Informatik. Inhalte sind z.B. das grundlegende Verständnis von Mensch-Maschine-Mensch-Kommunikation, einfache Formen der Codierung, das Verständnis von Algorithmen und das spielerische Programmieren mithilfe von Scratch.

Wahlfach Informatik

Am Elisabeth-Gymnasium kann Informatik als Wahlfach in der Oberstufe gewählt werden. Neben den Grundlagen der Informatik lernen die Schüler*innen das Programmieren in einer höheren Programmiersprache, wie z.B. Java. Damit sind sie auf ein Informatik-Studium oder eine Ausbildung in einem IT-Beruf bestens vorbereitet. 

Fachschaft: Michael Grauli (FB), Kai Darnstädt