AGs

Wer ein wenig Abwechslung von den herkömmlichen Schulfächern sucht, findet am EG ein breites Angebot unterschiedlicher AGs (Arbeitsgemeinschaften). Ohne jeglichen Notendruck könnt ihr euch hier kreativ und sportlich austoben. Wir freuen uns auf euch!

Im Schuljahr 2017/18 bieten wir folgende AGs an. Infos zu Inhalten und Anmeldung bekommt ihr bei den jeweiligen Ansprechpartnern.

  • Basketball-AG (Katja Graf)
  • Sanitätsdienst (Tanja Meergans)
  • Streitschlichter (Stefan Kunzmann)
  • Öko-AG (Jochen Seelinger)
  • Kunst-AG (Elke Thomann)
  • Cafeteria-Team (Fr. Friedrich)
  • Bücherei-AG (ab Klasse 9) (Jeanette Gaa)
  • Boris-Team (Jochen Seelinger, Margarete Brenzinger-Döther)
  • weitere wechselnde AGs vgl. MAUS-Förderung (unten)

MINI-Konzept

Einmal pro Woche, für jeweils 2 Stunden, können sich unsere Schüler*innen in einem bewertungsfreien Raum – jenseits des herkömmlichen Unterrichtsstoffes – ausprobieren und eigene Begabungen und Talente entdecken. Diese sogenannten MINI-Stunden sind fest in den morgendlichen Unterricht der 5. und 8. Klassen integriert und bilden einen wesentlichen Grundpfeiler unserer Pädagogik. Als Elisabeth-Gymnasium wollen wir damit auf die speziellen Herausforderungen dieser Klassenstufen reagieren.

Klasse 5

Aus Erfahrung wissen wir, dass sich viele Schüler*innen zu Beginn der Gymnasiallaufbahn mit dem teils abstrakten Lernstoff schwertun. In den Bereichen Sport, Gesundheit, Sprache und Kunst haben sie daher die Möglichkeit, sich in einem bewertungsfreien Raum zu betätigen. Die Schüler*innen können ihren Interessen entsprechend das jeweilige Angebot wählen.

Projekt 1: „Traum-Türme“ – junge Baumeisterinnen und Baumeister bauen in den Himmel

  • Turmträume vom Turmbau zu Babel über den schiefen Turm zu Pisa zum Eiffelturm und bis zu heutigen Wolkenkratzern kennen lernen.
  • Eigene Türme erträumen, entwerfen, zeichnen, in Gruppen bauen.
  • Grundelemente der Architektur wie Säule und Bogen und weitere einfach Baukörper kennen lernen und erproben.
  • Verschiedene grafische Techniken entdecken und mit verschiedenen Materialien im Raum  – z.B. mit Natur- oder Recycling-Materialien – spielen und schließlich konstruieren.
  • In kleinen Baumeister-Gruppen zu Teams zusammenwachsen, die ein Traumturm-Projekt zusammen verwirklichen

Projekt 2: Geschichte

In der Mini-AG Geschichte lernen wir die Promis der Antike kennen, z.B. Kleopatra oder gehen auf Spurensuche nach alten Völkern wie den Wikingern. Wir lesen, schreiben und gestalten Plakate dazu, besuchen aber auch die Stadtbibliothek oder das Museum. Es gibt viel zu entdecken!

Projekt 3: Basteln

Klasse 8

In den Klassen 7/8 tritt das schulische Interesse der Schüler*innen spürbar in den Hintergrund. Die Schüler*innen befinden sich mitten in der Pubertät – und damit im Selbstfindungsprozess. Die zwischenmenschlichen Beziehungen gewinnen an Bedeutung. Mit unserem MINI-Konzept wollen wir den damit verbundenen Konflikten begegnen: Die Schüler*innen der Klasse 8 bekommen 1x wöchentlich eine zusätzliche Doppelstunde in den Bereichen Sport (aktuell: 2 Angebote), Theater und NWT, wo sie eigene Begabungen und Talente entdecken und sich abseits des herkömmlichern Unterrichtsstoffes ausprobieren können.

Projekt 1: Comics zeichnen

Hast du Spaß am Zeichnen? Denkst du dir gerne eigene kleine Geschichten aus? Bist du immer am Kritzeln wenn Stift und Papier vor dir liegen? Möchtest du deine Fähigkeiten verbessern, Figuren, Gegenstände und Landschaften zu zeichnen? Dann bist du beim Comic-Projekt genau richtig.

Comiczeichnen hat viel mit Übung zu tun. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Anfangs wirst du wahrscheinlich eher Vorlagen abzeichnen, später soll es aber darum gehen, komplett eigene Charaktere zu entwickeln und diese mit Wiedererkennungswert „aus dem Kopf heraus“ zu zeichnen. Hierfür ist es wichtig, sich mit Zeichentechniken auseinanderzusetzen und zu lernen wie man Schritt für Schritt beim Zeichnen vorgehen kann. Wie zeichne ich Gesichter? Wie Augen, Ohren, Haare? Wie bekomme ich anatomisch korrekte Körper hin? Wie zeichne ich Posen und stelle damit Aktionen dar?

Projekt 2: Buchobjekte – ein Prozess des Verwandelns vom Gebrauchsgegenstand zum Kunstobjekt

Bücher eröffnen uns Welten – in welche Welt entführt uns dein Buch-Objekt?

Du entwickelst eine Idee, um den Gebrauchsgegenstand Buch in ein Kunstobjekt zu verwandeln. Dabei dürfen Fantasie- oder Fantasy-Welten, die du kennst und magst, ebenso einfließen wie Beobachtungen und Empfindungen der Wirklichkeit. Im Verlauf des künstlerischen Prozesses wirst du von der Idee bis zur Realisierung Ausdauer entwickeln, verschiedene Materialien kennenlernen, Verfahren und Techniken anwenden und auch neue erfinden.

So wirst du den gewöhnlichen Gebrauchsgegenstand Buch in dein individuelles Kunstobjekt verwandeln. Diesen Prozess der Verwandlung, der Verfremdung werden wir in einer abschließenden internen Präsentation reflektieren und würdigen.

Projekt 3: Kreatives Schreiben und Gestalten

In der AG „Kreatives Schreiben und Gestalten“ beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Produktion verschiedener Textsorten und deren Umsetzung in andere Formen und Medien. So entstehen Kurzgeschichten, Gedichte oder Dialoge, die zu neuen Produkten wie Songs, Theaterszenen oder Fotoromanen werden. Der Phantasie und Kreativität sind hierbei keinen Grenzen gesetzt!

Projekt 4: Chemie-AG

Berufs- und Studienorientierung (BOGY)

Schon seit vielen Jahren wird am Elisabeth-Gymnasium das sogenannte BOGY-Praktikum für alle 9. Klassen durchgeführt. BOGY bedeutet Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium. Für zehn Arbeitstage haben die Schüler*innen die Möglichkeit, das Arbeiten in einem Wirtschaftsunternehmen, einer Verwaltungs-, Sozial- oder Bildungseinrichtung kennenzulernen (auch freiberufliche Tätigkeitsfelder sind möglich). Ziel der Berufsorientierung ist es, das erste Mal die Luft der Berufswelt zu schnuppern und eigene Erfahrungen in und mit der Arbeitswelt zu sammeln.

Das in den vergangenen Schuljahren aufgebaute und jährlich überarbeitete Konzept des EGs wurde qualitativ gewürdigt und ist seit dem Schuljahr 2011/12 und bis 2020 mit dem Berufswahlsiegel BoriS ausgezeichnet.    

  • Die einzelnen Angebote greifen ineinander und bauen aufeinander auf (jahrgangsübergreifendes Berufsorientierungsportfolio).
  • Sie werden zu dem Zeitpunkt gemacht, für den sich eine Notwendigkeit ergibt (Evidenz).
  • Vielfältige Verfahren zur Stärkung der Entscheidungs- und Realisierungskompetenz bei den Schülerinnen und Schülern (Effizienz).
  • Die Vereinheitlichung der externen Beratungspersonen sorgt für Kontinuität der Arbeit und schafft Vertrauen (Nachhaltigkeit).
  • Die Einbindung der SuS in die Arbeit der Studien- und Berufsorientierung über das Bogy-Team fördert die
    Identifikation.

Bewerbung – Durchführung – Reflexion

Die BOGY-Woche liegt in der Regel in zeitlicher Nähe zu den Osterferien. Ihre Praktikumsstelle suchen sich die Schüler*innen selbstständig. Dazu müssen sie eigene Bewerbungsschreiben verfassen und selbstständige Telefon- oder Vorstellungsgespräche führen. Im Anschluss an die erfahrungsreichen Arbeitswochen erstellen die Schüler*innen einen Bericht ihrer Tätigkeiten und Erfahrungen.

Das aktuelle BoGy-Programm findet man hier.

Ansprechpartnerin: Margret Brenzinger-Döther

Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit

„Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in Deinem Leben mehr zu arbeiten.“

(Konfuzius 551 v.Chr. – 470 v. Chr.)

Mein Name ist Frau Kunkel und ich berate euch in allen Fragen der Berufs- und Studienwahl. Ich komme regelmäßig zu Sprechstunden an eure Schule, die ab Klasse 9 bis Jahrgangsstufe 2 wahrgenommen werden können. Die Termine sind dem aktuellen BoGy-Programm zu entnehmen. Am BoGy-Brett in eurer Schule hängt zudem zeitnah eine Liste aus, wo sich interessierte Schülerinnen und Schüler eintragen können.

  • Wie finde ich meinen „Traumberuf“?
  • Wie geht’s weiter nach dem Abitur?
  • Welches Studium ist das Richtige?
  • Was kann ich alles tun, um die Zeit zwischen Schule und Studium zu überbrücken?
  • und zu vielen weiteren Fragen …

Kontakt

Frau Kunkel
Agentur für Arbeit Mannheim
M3a
68161 Mannheim

Anmeldung zur Beratung:
Telefon: 0800 4 5555 00
Email: mannheim.berufsberatung[_a t_]arbeitsagentur.de

Sozialpraktikum (SOGY)

Als Teil des Sozialcurriculums des EG absolvieren unsere Schüler*innen in der 10. Klasse ein verpflichtendes zweiwöchiges Praktikum in einer selbst gewählten sozialen Einrichtung, z.B. in Alten- und Pflegeheimen, Kindergärten oder Kindertagesstätten. Die Schüler*innen lernen dabei, dass soziale Einrichtungen einen unverzichtbaren Beitrag zu dem sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft leisten. Zudem wird durch den direkten Umgang mit Menschen vor Ort das soziale Verantwortungsbewusstsein geschult.

Die Schüler*innen werden im Laufe ihres Praktikums von einer Lehrkraft an der Praktikumsstelle besucht. Dies ermöglicht den Schüler*innen eine erste Reflexion über den Verlauf ihres Praktikums. Im Anschluss an diese Phase verfassen die Schüler*innen selbstständig einen Praktikumsbericht, den die jeweiligen Ethik- und Religionslehrer*innen der Klassen bewerten.

Wir sind eine MAUS-Schule

Das Elisabeth-Gymnasium nimmt neben 14 weiteren Mannheimer Schulen am MAUS-Projekt („Mannheimer Unterstützungssystem Schule“) teil. Unsere Schüler*innen erhalten individuelle Fördermaßnahmen im schulischen, künstlerischen und sportlichen Bereich durch zahlreiche, wöchentlich stattfindende Kursangebote, die von den Dozentinnen verschiedener Mannheimer Bildungspartner durchgeführt werden.

Das Elisabeth-Gymnasium arbeitet im Schuljahr 2019/2020 mit diesen Mannheimer Bildungspartnern zusammen:

  • Abendakademie
  • Jugendförderung
  • Kunsthalle
  • Städtische Musikschule
  • Stadtbibliothek
  • Stadtmedienzentrum

Folgende Kurse finden wöchentlich statt:

  • ECDL Europäischer Computerführerschein (ab Klasse 8)
  • Französisch Kommunikationstraining (ab Klasse 8)
  • Fußball (Klasse 5 – 8)
  • Gesang und Stimmbildung (Partnerunterricht)
  • Instrumentalunterricht (Klavier Partnerunterricht)
  • Nähen (ab Klasse 5)
  • Schulband (ab Klasse 5)
  • Zirkus (ab Klasse 5)
  • Zumba (ab Klasse 8)
Ansprechpartnerin: Ariane Sauer