Spanisch

„Das kommt mir aber Spanisch vor!“
Dieses Sprichwort aus dem 16. Jahrhundert dürfte mittlerweile für viele Menschen nicht mehr zutreffen. Spanisch ist nach Englisch die weltweit am häufigsten erlernte Fremdsprache. Dieser Boom der spanischen Sprache und Kultur dürfte nicht verwunderlich sein, denn schließlich ist Spanisch in 21 verschiedenen Ländern Amtssprache und wird von nahezu 500 Millionen Muttersprachlerinnen und Muttersprachlern gesprochen.

Ziel des Spanischunterrichts ist es, die unglaubliche Vielfältigkeit der Kulturen der spanischsprachigen Völker aufzuzeigen. Wir gehen auf eine Reise von Spanien nach Lateinamerika und durchqueren Länder wie Argentinien, Chile, Peru, Bolivien, Mexiko, Kolumbien, usw.

Zunächst ist es natürlich Ziel, schnell auf der Fremdsprache kommunizieren zu können, um z.B. Urlaubssituationen souverän zu meistern. Da Spanisch die dritte Fremdsprache für die Schüler*innen darstellt, kann auf die bereits erlernten Fremdsprachen Englisch, Französisch oder Latein zurückgegriffen werden. Aktuelle spanische und lateinamerikanische Musik und Filme, international viel gerühmte Künstler wie Gaudí, Dalí, Picasso und Frida Kahlo, regionale Köstlichkeiten wie Tapas, Empanadas, Tortillas, etc., diverse Tänze wie Flamenco, Tango und Salsa, aber auch historische Ereignisse wie die „Entdeckung“ und „Eroberung“ Amerikas spielen im Spanischunterricht eine wichtige Rolle.

Fachschaft: Rita Althausen (FB)